Flirten im Frühling mit der richtigen Sonnenbrille

Frühlingszeit ist Flirtzeit. Die perfekte Gelegenheit für die rund 16 Millionen Singles, einen Partner zu finden. Für den Frühling, den Sommer oder vielleicht fürs ganze Leben. Dabei können die getönten Gläser gute Dienste leisten.

Im Spiel mit dem “Augenblick” wirken sie geheimnisvoll und lassen zugleich tief blicken. Schiebt er sich die Brille ins Haar und schaut ihr tief in die Augen, verrät das mehr als nur freundschaftliches Interesse. Und wenn sie sinnlich mit dem Bügel spielt, ist der erste Kuss meist nicht weit.

Das Angebot an modischen Fassungen lässt dabei in diesem Jahr keine Wünsche offen. “Wer mit dem Trend gehen will, hat mehr als eine Sonnenbrille zur Hand”, berichtet Kerstin Kruschinski vom Kuratorium Gutes Sehen. Ob sportlich-elegant, bunt oder Retro: Groß und auffällig muss sie sein. “Neu sind intensive, lebendige Farben – passend zum Colour-Blocking-Trend im Textilbereich. Runde Panto- oder hochgezogene Schmetterlingsbrillen signalisieren allein schon über ihre Formensprache Individualität. Wer sein Gegenüber lieber sportlich beeindrucken möchte, greift zu windschnittig gebogenen Sonnenbrillen mit visierähnlichen Gläsern. Hinter ihrer verspiegelten Front lässt sich auch beim Flirt gut pokern.”

Nicht aus den Augen verlieren sollten Romeo und Julia aber die Qualität der Brille: “Fehlt der Sonnenbrille der UV-Schutz, kann das im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen. Lange und intensive Strahlung kann zu schmerzhaften Entzündungen der Binde- und Hornhaut führen und das Auge sogar dauerhaft schädigen”, so Kruschinski weiter. Sonnenbrillen mit gutem UV-Schutz erkenne der Käufer an dem CE-Zeichen, so die Brillenspezialistin. “Mit Brillen vom Fachmann ist man auf der sicheren Seite”. So steht einem Flirt oder einem ausgiebigen Sonnenbad nichts mehr im Wege.

Quelle: KGS
Fotos: Marion Ramm GmbH (bearbeitet durch die Redaktion), Ferdinand Menrad GmbH/Jaguar

Hinterlasse eine Antwort