Wimpern, die

Wimpern, die (lat. cilia)


Die Augenwimpern sind die leicht gebogenen Härchen an den oberen und unteren Augenlidern. Ein Wimpernhaar fällt auf natürliche Weise nach etwa 100 bis 150 Tagen aus. Den Wimpern kommt die Aufgabe zu, das Auge vor Fremdkörpern und Schmutz zu schützen.

This entry was posted in Lexikon.

Hinterlasse eine Antwort